Weinroute durch Cadiz

Bookmark Send to a friend Reisebegleitheft
sunny
17.12.2017
15ºC|6ºC
Previous 1 / 1 Next
photo
Rutas de los Vinos de Cádiz
photo
Rutas de los Vinos de Cádiz
photo
Rutas de los Vinos de Cádiz
photo
Rutas de los Vinos de Cádiz
photo
Rutas de los Vinos de Cádiz
photo
Rutas de los Vinos de Cádiz
photo
Rutas de los Vinos de Cádiz
photo
Rutas de los Vinos de Cádiz
/media/ photo video panoramicview image3d audio audioguide postcard background screensaver
Die Umgebung von Jerez bietet zahlreiche, vielfältige Möglichkeiten: Weintourismus und Degustationen in den Bodegas, Essen mit einer genussvollen Kombination aus Speisen und Wein, Spaziergänge durch die Weinberge, Winespa, Taichi im Weingarten, Nachtwanderungen, typisches Frühstück, Weinkurse und -proben, Essig und Brandy, Reit- und Flamencoaufführungen. Alles in allem ein breitgefächertes, sehr attraktives Angebot.

Geschichte

Der Wein ist eines der Elemente, die die Kultur eines Volkes am besten widerspiegeln können. Die Landschaft, die städtischen Strukturen, die Feste oder auch die Gastronomie der Orte, in denen traditionellerweise Wein angebaut wird, werden in großen Teilen von dieser Kultur, die so sehr im Mittelmeerraum verwurzelt ist, bestimmt. Die fortschreitende Spezialisierung im Weinanbau über die Jahrhunderte definierte die verschiedenen Weine, die heute die Provinz Cádiz repräsentieren. Allen voran der „Sherry", einer der wichtigsten Weine der Welt. Neben der großen Vielfalt des berühmten „Sherry" gibt es auch noch andere Weine, deren Herstellung und Anbaueigenschaften Beispiele der besonderen Widmung der Menschen aus Cádiz gegenüber einer Tätigkeit sind, die seit jeher mit der Geschichte dieses Landes tief verwurzelt ist.  

Die Weinrebe wurde von den Phöniziern, die um das Jahr 1100 vor Chr. Gadir (Cádiz) gründeten, in die Region gebracht. In der archäologischen Fundstelle von Blanc, eine phönizische Stadt im Ortsgebiet von El Puerto de Santa María, hat man einen Weinkelter aus dem 4. Jh. vor Chr. gefunden. In dieser Zeit nannte sich das Gebiet des heutigen Jerez Xera und die wichtigste Stadt war Asta Regia.

Mit der römischen Herrschaft begann ein intensiver Export von Olivenöl, Wein und „Garum" (eine alte Fischsauce) aus der hispanischen Provinz Baetica in die römische Metropolis und andere Teile des Imperiums. Damals wurde der Name der Region Xera zu Ceret.

Ceret nannte sich später während der mehr als fünf Jahrhunderte islamischer Herrschaft Šeriš (Sherish). Sherish blieb trotz Verbots durch den Koran ein wichtiges Zentrum für die Weinerzeugung. Im 7. Jahrhundert wurden die Weine aus Sherish bereits exportiert und in England sehr geschätzt, wo sie unter dem Namen Sherry bekannt wurden.

Zu den Weinen aus Jerez sind später die Weine der Sierra de Cádiz hinzugekommen. Es handelt sich um Rot- und Weißweine aus Arcos de la Frontera und Prado del Rey. Die Geschichte begann in einem Hieronymitenkloster im 16. Jahrhundert. Es gibt Belege dafür, dass die Mönche damals bereits Weine aus Trauben herstellten, die in der Sierra de Cádiz angebaut wurden. Die hohe Qualität der Weine sorgte dafür, dass die Region an Berühmtheit gewann. Es ist der erste Beleg, den man über den Bezirk Pajarete hat. Bei diesem Bezirk handelt es sich um ein Gebiet zwischen den Ortschafen Prado del Rey und Villamartín, inmitten der Sierra de Cádiz. Der Name geht auf die Burg Matrera bzw. den Pajarete-Turm zurück, der in diesem Gebiet liegt und dessen Reste noch bis heute erhalten sind.

Die Weinroute durch Cádiz, eine der lohnenswertesten touristischen Attraktionen dieser Provinz, zeigt uns die eigentümliche Landschaft der Weingärten, die monumentale Architektur der Bodegas und die genialen Anbausysteme der wichtigsten Weine. Alles in allem ein persönliches Erlebnis.

Strecken

 

ROUTE 1 

ROUTEN DES WEINES UND MARCO DE JEREZ

“Wenn Penicillin Kranke heilen kann,

dann kann spanischer Sherry Tote ins Leben zurückbringen"

Alexander Fleming

Der Wein

Jerez ist das Herz der Wein-, Brandy- und Essigproduktion, die durch die Herkunftsbezeichnungen Jerez-Xérès-Sherry, Manzanilla-Sanlúcar de Barrameda, Vinagre de Jerez und die spezifische Herkunftsbezeichnung Brandy de Jerez geschützt ist: ein Gebiet von 10.300 Hektar Größe, das an den Atlantik und die Flüsse Guadalquivir und Guadalete grenzt.

Dieses Anbaugebiet, das vom Regulationsrat der Herkunftsbezeichnung Jerez-Xérès-Sherry und Manzanilla-Sanlúcar de Barrameda geschützt wird, heißt Marco de Jerez und umfasst die Ortschaften Jerez de la Frontera, El Puerto de Santa María, Sanlúcar de Barrameda, Chipiona, Trebujena, Rota, Puerto Real und Chiclana de la Frontera.

Es wird eine Tradition gepflegt, die sich an heutige Zeiten anzupassen wusste. Die Weine aus Jerez reifen in amerikanischen Eichenfässern in Bodegas, die Kathedralen des Weines gleichen. Bei der Herstellung wird den präzisen Regeln eines reinen Produktionsprozesses gefolgt, der dem Wein eine unvergleichliche Personalität verleiht: das Solera-System.

Die Weingärten von Jerez haben offene Horizonte und leichte Hügel. Die Einzigartigkeit dieses weißen Landstrichs, der als „Albariza" (hügeliges, weißliches Geestland) bezeichnet wird, eignet sich ausgezeichnet für den Anbau von Weinsorten wie Palomino oder Pedro Ximénez, die die Grundlage dieser geschätzten Weine bilden.

Wussten Sie, warum auf der Wein- und Sherryroute durch Jerez die Bodegas als Kathedralen des Weines gelten? Sie porträtieren die Architektur, Landschaft und Geschichte der Menschen rund um die Bodegas. Und wenn man sie besichtigt, ist es so, als betrachte man in Stille eine Kathedrale.

Der Brandy

In den wichtigsten Bodegas des Anbaugebiets Marco de Jerez wird Brandy, Solera, Gran Solera und Solera Reservada hergestellt, die vom „Regulationsrat für Brandy und Sherry" geschützt sind. Dieses destillierte Getränk wird aus dem Branntwein „Holanda" gewonnen, der dem Solera-Verfahren unterzogen wird, bei dem er solange die Farbe, die Essenzen, die Balsamharze und Extraktivstoffe des Eichenholzes annimmt, bis die entsprechende Qualität erreicht wurde.

Der Essig

Der Sherryessig, der als einziges Produkt seiner Art in Spanien durch den speziellen Regulationsrat geschützt wurde, reift als „Sherryessig" und „Sherryessig Reserva" im klassischen „Escalas-System". Aufgrund der besonderen Aromakonzentration genießt er als Zutat für Speisen internationalen Ruhm.

Route

Jerez de la Frontera-Trebujena

Wenige Orte in Spanien genießen dank ihres Sherrys, ihrer Reit- und Stierkampftradition, des Flamencos und des Motorsports internationale Anerkennung. Der Name dieser Stadt der Provinz ist schon vor langer Zeit über die Grenzen hinausgetragen worden. Sie wird der Ausgangspunkt dieser ganz besonderen Route sein, bei der Sie neben einem Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten die Welt des Weines, die Landschaften, Gerüche und Aromen dieser Gegend kennenlernen und genießen werden.

Die Route durch dieses Weinanbaugebiet muss einfach in dieser Stadt, dem wirtschaftlichen Zentrum der fruchtbaren Felder von Cádiz und der wichtigsten Weinenklave des Gebietes, das ihren Namen trägt, begonnen werden. Neben interessanten Monumenten, unter denen sich zahlreiche religiöse Bauten sowie einige prächtige Paläste befinden, die vom Landadel und den bürgerlichen Weinhändlern errichtet wurden, zeichnet sich die Stadt Jerez durch eine Eigentümlichkeit aus, die ihr die Architektur der Bodegas beschert, die teils sehr luxuriös sind und nicht unbesucht bleiben dürfen.

In Trebujena, eine Ortschaft nahe der Stadt, die an der Mündung des Guadalquivir liegt, wechseln sich Sumpfgebiete und hügeliges, weißliches Geestland, das von Weinreben bedeckt ist, ab und am Horizont sieht man den Naturpark Doñana - ein beeindruckendes Landschaftsbild, in dem der Filmregisseur Steven Spielberg den Film „Das Reich der Sonne" drehte. Es ist für seinen Most berühmt, den Sie in den Kooperativen des Dorfes zusammen mit köstlichen Garnelen oder den berühmten Angulas (ein Gericht aus jungen Aalen) kosten müssen.

Sanlúcar de Barrameda

Sanlúcar, das an der Mündung des Guadalquivir gegenüber dem Nationalpark Doñana liegt, war während der Zeit der Entdeckung der Neuen Welt ein wichtiger Hafen. Christopher Kolumbus, Magallanes und Juan Sebastián Elcano brachen von hier aus zur Suche nach Reichtum und Ruhm auf. Die Handelsverbindungen der Stadt mit Amerika erreichten ihren Höhepunkt im 19. Jahrhundert.

Die Bodegas von Sanlúcar sind ebenso prächtig und erhaben wie die von Jerez. Ein Beispiel ist die Bodega Barbadillo, die einen Tafelweißwein produziert, der in ganz Spanien bekannt und geschätzt ist. Andere Bodegas von großem Prestige sind Hidalgo, Argüeso, La Guita... Die günstige Lage von Sanlúcar und das Mikroklima sind Grundlagen des Anbaus eines einzigartigen Weines: der „Manzanilla", der an keinem anderen Ort der Welt hergestellt wird. Er passt ganz ausgezeichnet zum anderen Prestigeprodukt der Stadt: die Langschwanzkrebse aus Sanlúcar.

In Chipiona

Einem Bauern- und Küstenort, dessen Stadtgebiet in das Gebiet des Marco de Jerez fällt, wird ein köstlicher Muskateller, ein süßer, fruchtiger Wein aus den gleichnamigen Trauben, produziert. Hier steht der höchste Leuchtturm Spaniens, der 69 Meter misst: der Faro de Chipiona aus dem Jahr 1867 mit seinem fantastischen Aussichtspunkt und wunderbaren Sandstränden, die bereits 1989 die Blaue Flagge der Europäischen Union erhielten.

Rota

Geringer ist die Produktion des Tintilla aus Rota, einer önologischen Reliquie von süßem Aroma und dunkler Farbe, die aus der gleichnamigen Traube gewonnen wird. Man kann diesen Wein in einigen der wenigen Bodegas, die noch in dieser Ortschaft zu finden sind, kosten. Neben den wundervollen Stränden und dem gut erhaltenen Castillo de Luna verfügt dieser Ort über eine einzigartige Sehenswürdigkeit: die Corrales de Pesca, Bauwerke, die wahrscheinlich römischen oder arabischen Ursprungs sind und das Meer so einschließen, dass kleine Wasserbecken entstehen. Auf diese Weise bleiben Fische und Meeresfrüchte bei Ebbe darin eingeschlossen, so dass sie leichte Beute für die Fischer sind. Die Corrales am Strand von Almadraba wurden zum Naturerbe erklärt.

El Puerto de Santa María

Ein wichtiges touristisches Zentrum mit einem erwähnenswerten Kulturerbe. Es ist die Geburtsstadt von Rafael Alberti. Sie erreichte im 18. Jh. ihren größten Ruhm und war als „Stadt der hundert Paläste" berühmt. Im 20. Jh. erreichte sie dank des Weinhandels ihre Form und brachte die meisten ihrer wunderschönen Paläste im Barockstil hervor.

Eine Bodega der Stadt von besonderer Bedeutung ist Osborne, und zwar dank ihres Markenzeichens, des „Osborne-Stiers", der Reisende auf allen spanischen Straßen begleitet und seit 1997 als „Gut von kulturellem Interesse" gilt. Der Hafen verfügt auch über sehr wichtige Bodegas, so etwa Terry, Luis Caballero, Bodegas 501, wo die wesentlichen Weine der Gegend, der Fino, der Oloroso und der Amontillado, aber auch Brandy in einem Ambiente reifen, das für das gesamte Gebiet charakteristisch ist.

Chiclana de la Frontera

Wichtig ist die Produktion von Weinen in dieser Ortschaft, die unter dem Namen Vinos de Chiclana vermarktet werden. In den Bodegas werden exzellente Finos, Muskateller, Amontillados, Olorosos und Creams hergestellt, die den gleichnamigen Weinen aus Jerez ähneln. Es handelt sich um eine Ortschaft mit einem bedeutenden Aufschwung im Bereich des Tourismus in den letzten Jahren, der auf die vielen Anzugspunkte in der Natur zurückführen ist. Sie liegt im Naturpark Bahía de Cádiz und verfügt über fantastische Strände, einen Sporthafen und Golfplätze.

 

ROUTE 2

WEINROUTE DURCH DIE SIERRA DE CÁDIZ

In Arcos werden Rotweine hergestellt, die unter der Bezeichnung „Tierra de Cádiz" zusammengefasst werden. Diese Bezeichnung tragen außerdem die Tischweißweine aus der Sierra de Cádiz, deren Trauben aus den Weingärten von Arcos stammen, wie etwa der Tierra Blanca der Bodegas Páez Morilla und die Weine aus Prado del Rey.  

Arcos de la Frontera verfügt über Bodegas, die die Rotweine Regantío Viejo (Bodegas Regantío Viejo), Viña Lucía von La Vicaría (Bodegas Páez Morilla) und Taberner y Barbazul von Huerta de Albalá erzeugen und etikettieren.

Das Gleiche gilt für die Weine der Bodegas Rivero in Prado del Rey, Erben des legendären Pajarete, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als die Weine aus der Sierra de Cádiz an den berühmtesten Tischen von Frankreich hoch geschätzt wurden, in Europa Ruhm erlangte. Der Pajarete jener Tage war ein süßlicher Wein, der dem heutigen Portwein sehr ähnelte. Heute stellt die Bodega Rot- und Weißweine her. Außerdem finden Sie dort diesen natürlich süßen Wein, den Mosto Pajarete.

Route

Arcos de la Frontera

Als Tor zur Route der Weißen Dörfer ist Arcos vielleicht eines der schönsten Dörfer Spaniens. Es ist zum „Monumento histórico-artístico" erklärt worden, steht also unter Denkmalschutz. Da dieses Dorf auf einer Anhöhe liegt, können Sie vom so genannten Balcón de Arcos auf der Plaza del Cabildo einen hervorragenden Ausblick auf Herden von Kampfstieren und Gärten voller Orangen- und Mandelbäume, Wein und Oliven genießen.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit, an einer vom Tourismusbüro organisierten Führung durch dieses bezaubernde Dorf teilzunehmen. Es gibt sogar Führungen, die sich nur den herrlichen Innenhöfen (Patios) im andalusischen und arabischen Stil widmen. Die Osterfeierlichkeiten der Semana Santa sind zum "Nationalen Touristischen Interesse" erklärt worden. Eine Besonderheit ist auch die Weihnachtszeit, in der das ganze Dorf sich in ein Lebendes Bethlehem (Belén Viviente) verwandelt, das zum "Andalusischen Touristischen Interesse" erklärt wurde 

Zum touristischen Angebot von Arcos gehört neben einem Besuch der Altstadt Wassersport im See von Arcos sowie Drachen- oder Gleitschirmfliegen, da der Ort hierfür besonders gute Voraussetzungen hat. 

Weine verbinden

Die Bodega Regantío in Arcos de la Frontera bewahrt alte Weine, wie den Regantío Viejo, und kreiert neue Weine, wie den Fine Tempo. Auf der Finca Regantío gibt es an Wochenenden ein Angebot, um die Weine mit schmackhaftem, in Schmalz gebratenem Chorizo und Lomo, Bio-Spiegeleiern und hausgemachten Pommes frites zu verbinden. Dies ist nur mittags möglich und es muss eine Reservierung vorgenommen werden. Und für Eltern, die in Ruhe speisen möchten, verfügt die Finca über eine originelle Kinderbetreuung, bei der die Kinder draußen unter Aufsicht von Monitoren spielen können.Finca Regantío Viejo. Carretera de Alberite-Arcos CA-6105. Kilometer 8-Telefonnr. für Reservierungen:956 108 306

Weingut Regantío Viejo aus Arcos schlägt zwei „Führungen der Aromen" vor, eine davon besteht in der Besichtigung des Weingutes mit Weinverkostung und anschließendem Mittagessen

Prado del Rey

In dieser Ortschaft, die zur Route der weißen Dörfer zählt, reichen die menschlichen Spuren bis in die Altsteinzeit zurück. Allerdings ist das symbolträchtigste historische Vermächtnis die römische Stadt Iptuci, die südlich des Ortes liegt. Die Stadt prägte sogar eigene Münzen. Ihre Bedeutung belegen auch die Besuche von Plinius und anderen römischen Historikern. Besichtigungen sind zur Zeit nicht möglich.

Bodegas Rivero bietet an, Ihren Besuch zu organisieren und Unterkünfte zu suchen und Sie über Tapas-Routen, Essen und andere Besuche innerhalb der Region zu informieren. 

Eine Salzgrube inmitten der Sierra de Grazalema!!

Salinas de Hortales

Sie befinden sich auf dem Gipfel der „Cabeza de Hortales". Es waren die Phönizier, die mit dem Export des Salzes begannen, wobei der Glanzmoment die Römerzeit darstellte.

Sie entstammen einer Salzwasserquelle und gehören zu den ältesten unterirdischen Salzgruben in Andalusien, die noch bewirtschaftet werden. Die Bewirtschaftung der Grube ist bis ins 14. Jahrhundert dokumentiert, wobei Untersuchungen ergeben haben, dass die las Salinas de Hortales bereits von den Phöniziern genutzt wurden und ihre Glanzzeit während der Römerzeit hatten und auch im Mittelalter Salz lieferten. Sie werden bis heute von einer Familie aus den Bergen, und zwar in vierter Generation, betrieben. Die Eigentümer zeigen auf vorherige Anfrage die gesamte Salzgrube, wobei natürlich das Hauptinteresse auf dem Verkauf der "Flor de Sal" (zu Deutsch: Salzblüte) liegt, die auf den europäischen Märkten aufgrund ihrer Reinheit sehr geschätzt wird. Diese Spezialisierung macht die Salzgrube rentabel und ermöglicht somit die Erhaltung dieses traditionellen Gewerbes.

Telefonnr. des Fremdenverkehrsbüros: 956724436

Ergänzen Sie diesen Besuch, in dem Sie alle Dörfer der Sierra

 

Weitere Informationen

 

Weitere Informationen

Die Bodegas

Von den mehr als 20 Bodegas von Jerez heben sich die folgenden besonders hervor: González Byass,  Domecq, Garvey, John Harveys, Sandeman, Valdivia, Williams & Humbert, Tradición... Es handelt sich um monumentale Komplexe, die der Schlüssel zum Geheimnis sind, wie aus Sherry der berühmteste Wein der Welt wurde. Sie sind speziell für den Anbau der repräsentativsten Weine, Finos, Amontillados und Olorosos, konzipiert. Hier wird nicht improvisiert. Die Bodegas in Jerez sind Gebäude mit hohen Decken, die von stilisierten Kolumnen getragen werden. Sie sind von majestätischer Erscheinung, im Innern kühl und seicht beleuchtet. So entsteht das notwendige Ambiente von Stille und Ruhe.          

Ein Spaziergang durch die Weingärten     

Die einzigartigste aller touristischen Angebote der Region ist das Angebot „Taichi im Weingarten". Es findet bei Sonnenuntergang in der Viña El Majuelo statt, die 4 km von Jerez entfernt ist. Es wird vom Unternehmen D'Arte Grupo organisiert. Die Teilnehmer können neben Taichikursen außerdem Interessantes über die Prozesse des Weinanbaus im Weingarten erfahren, das Haus besichtigen und einen Spaziergang machen. Man wollte die angenehme Wirkung der Sonnenuntergänge in den Weingärten nutzen und sie mit einer der ältesten Disziplinen für Entspannung und innerem Wohlbefinden verbinden

Bodegas der Sierra

Huerta de Albalá-Arcos de la Frontera

Paez Morilla-Arcos de la Frontera

Bodegas Regantío Viejo- Arcos de la Frontera

Bodegas Rivero- Prado del Rey

Weitere Informationen

Regulationsrat der Herkunftsbezeichnungen Jerez-Xérès-Sherry, Manzanilla und Vinagre de Jerez

Bodegas Williams-Humbert

Weintherapie

Spa Club de Jerez

Zentrum für Wellness und Relax mit jeder Art von Behandlungen, einschließlich Winespa.

 

Rundfahrten

Route GPS

Karte

X
No corresponding geographic location could be found for the specified addresses. Check the address and try again. Can not get the requested directions.
-6.43180847078 36.4179672166 -5.55702209395 36.8711068056 /media/markers/9fbec466da8abded9e25c63c128b8efb.xml 1 0 36.851362 -5.753321 8
Updating map ...

Was gibt es in der Umgebung?

Click to zoom and see %count more unterkünfte /media/icons/accommodation_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more gastronomie /media/icons/restaurant_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Besichtigungen /media/icons/visit_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more reiseziel /media/icons/course_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more strände /media/icons/beach_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more schools /media/icons/school_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Geschäfts /media/icons/shop_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Informationsdienstes /media/icons/touristinformation_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Naturräume /media/icons/naturearea_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Freizeit /media/icons/nightplace_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Freizeitparks /media/icons/park_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more veranstaltungs /media/icons/event_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more base conventions /media/icons/baseconvention_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Sportliche aktivitäten /media/icons/sportfacility_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more flamenco places /media/icons/flamencoplace_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Gesundheit und Schönheit /media/icons/habcenter_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more routen /media/icons/route_icon_map_cluster.png