Barbate

Barbate

RSS Bookmark Send to a friend Reisebegleitheft
Previous 1 / 1 Next
video
Barbate: mi secreto, tu paraíso.
photo
Playa de Cañillos o del Botero
video
El secreto de Barbate.
photo
Barbate
photo
Barbate
video
Patrimonio almadrabero del litoral de La Janda.
video
Patrimonio almadrabero del litoral de La Janda (2ª parte).
photo
Barbate
photo
Barbate
video
La pesca de almadraba en Barbate - Trimilenaria - Maita Vende Cá
photo
Barbate
video
La Ornitologia como recurso turístico en la comarca litoral de La Janda.
photo
Barbate
video
Ornithology as tourist resource on the coastal area of La Janda.
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Barbate
photo
Puerto Pesquero de Barbate
photo
Caños de Meca
photo
Parque Natural de la Breña y Marismas del Barbate
/media/ photo video panoramicview image3d audio audioguide postcard background screensaver

Touristic zones: Costa de la Luz (Cádiz), La Janda

Entfernung bis zur hauptstadt (km): 64

Höhe über dem meeresspiegel (m): 14

Ausdehnung/fläche (Km2): 143.36

Einwohneranzahl: 22885

Einwohnername: Barbateños

Postleitzahl: 11160

Web: www.barbate.es

Beschreibung

Dieses weiße strahlende Städtchen, das von den alten Griechen “Säulen des Herkules” genannt wurde ist seit ewigen Zeiten an Meer und Fischfang gebunden und umgibt heute den malerischen Fischerhafen.

Mit zuhlreiche vorgeschichtliche spuren (Die Höhlen de Fuente Santo und la Mojama, mit Resten schematischer Malerei, anthropomorphe Grabstätten, und die Dolmen in Caño Arado) waren es die Phönizier, die aus Barbate einen Exporthafen machten, indem sie den bis heute existierenden Thunfischfang einführten. Zur Zeit des Römischen Reichs erlebt die Ortschaft seine größte Glanzzeit und entwickelt sich zu einer blühenden Enklave aufgrund seiner Fisch- und Pökelindustrie.

Aus westgotischer Zeit ist die in der Umgebung liegende Ermita de San Ambrosio erhalten geblieben. Laut der Inschrift in einer ihrer Säulen wurde sie im 7.Jh. heilig gesprochen.

Interessant ist auch ein Besuch der heute zum Hotel umgebauten Hacienda Palomar de la Breña aus dem 18. Jh., die einen
der drei größten Taubenschläge Europas beherbergt (mit 7700 Nistlöchern).

Die paradiesischen Strände sind ideal zum Baden und für Wassersport geeignet. Der Playa del Carmen liegt am Hafen (im
Ortskern) und entlang seiner großen Strandpromenade, sieht man oft Angelfischer und Windsurfer. Los Caños de Meca ist ein breiter Sandstrand mit kristallklarem Wasser, natürlichen Höhlen und Felsklippen, an dem FKK erlaubt ist (so wie in Zahora).

Der Strand Yerbabuena besticht durch seine naturbelassene Lage und der Strand von Zahara de los Atunes ist mit dem von Atlanterra verbunden.

Barbate liegt mitten im Naturpark Parque Natural de la Breña y Marismas de Barbate, und bietet zahlreiche Möglichkeiten in der Freizeitgestaltung. Durch den Naturpark führen gut ausgestattete und ausgeschilderte Wanderwege, um die Schönheit der Landschaft und den Naturreichtum zu genießen.

Man kann wandern, Rad fahren, ausreiten oder Bergsport betreiben.

 

Wachtürme

Die Wachtürme del Tajo, Trafalgar und Meca wurden im 15.-16. Jh. zur Verteidigung von Angriffen von Piraten erbaut.
Zu Beginn wurden sie mit Artillerie ausgerüstet, später zu wirksameren Wachtürmen umgebaut.

Untereinander verständigten sie sich durch Rauchzeichen. In den Gewässern, vor dem heutigen Leuchtturm Faro de
Trafalgar, fand 1805 die historische Schlacht der spanischen und französischen Flotten gegen die englische Flotte unter Admiral Nelson statt.

Caños de Meca

Im Südwesten der Provinz Cádiz in einer Gegend gelegen, die die Griechen als die Säulen des Herkules bezeichneten. Zwischen Meer, Steilküsten und Pinienwäldern in das unvergleichliche Licht dieser Region gehüllt, bieten uns die Caños ("Quellen", der Name verweist auf die zahllosen Süßwasservorkommen) eine ganze Palette von Kontrasten, die alle Sinne ansprechen.

Die Strände aus weißem und feinem Sand, an denen das Nacktbaden alltäglich ist und das kristallklare Wasser bieten Ruhe und relative Abgeschiedenheit und dies selbst während der Hauptreisezeit. Ebenso garantiert die Bebauung, die zum großen Teil aus vereinzelten kleinen bäuerlichen Anwesen andalusischen Typs besteht, auch in den Sommermonaten eine geringe Besucherdichte (auch wenn diese in den letzten Jahren sichtbar zugenommen hat). Sportfischen, Tauchen, Kanusport, Mountainbiking, Windsurfing, Surfing, Exkursionen zu Pferd und Wandern sind nur einige der zahlreichen von Urlaubern bevorzugten Aktivitäten, die sich in dieser Gegend realisieren lassen.

Der Naturpark Breña, der sich von Barbate bis zu den Caños erstreckt, bietet eine breite Vielfalt unterschiedlicher Ökosysteme von hoher ökologischer Bedeutung: 100 m hohe Steilküsten, Pinienwälder, mediterranes Buschwerk, Dünen, Marschen und Klippenabbrüche.

In 10 km Entfernung das zur Gemeinde Barbate gehörende:

Zahara de los Atunes.

An der östlichen Gemeindegrenze von Barbate und unterhalb der "Route des Stiers" liegt das ca. 1.000 Einwohner zählende Zahara de los Atunes. Der Name verweist auf die Geschichte des Ortes, dessen Einwohner sich ihren Lebensunterhalt mit dem Fang von Thunfisch verdienten. Sie bedienten sich dabei der Technik der Almadraba (eine der ältesten Formen des Fischfangs). Schon Phönizier und Römer jagten in dieser Gegend den Thunfisch.

Das Kastell der Almadraba, von dem sich lediglich Fundamente und einige Mauerreste erhalten haben, wurde im 16. Jh. von den Herzögen von Medina-Sidonia zum Schutz der Almadraba errichtet und diente lange Zeit zum Einsalzen des vor den Küsten gefangenen Thunfischs. Auch Miguel de Cervantes hat hier einst gearbeitet.

Die Hauptbeschäftigung des Ortes hat sich heute vom Fischfang auf den Tourismus verlagert. Grund sind die ausgedehnten Strände mit ihrem goldfarbenen Sand und dem sauberen, kristallklaren Wasser sowie die Felder und Berge der Umgebung. Zahara de los Atunes bietet Hotels, Apartements und einen Campingplatz am Strand. Die herrliche Landschaft und die hervorragenden Bedingungen für den Aktivurlaub haben Zahara für Besucher aus Nord- und Mitteleuropa zu einem äußerst attraktiven Urlaubsort gemacht.

Die weiten Strände, die sich an den Berghang des Cabo de Plata schmiegende Ferienanlage Atlanterra, die Ferienhäuser direkt am Strand und die beiden bereits zur Gemeinde Tarifa gehörenden Vier-Sterne-Hotels Melia Sol Atlanterra und Antonio haben zahlreiche Tourismus-Experten zu der Ansicht geführt, dass Zahara de los Antunes einen der ruhigsten und schönsten Küstenabschnitte der iberischen Halbinsel einschließlich der Inseln zu bieten hat. Die nähere Umgebung eignet sich hervorragend für sportliche Betätigungen wie Angeln, Tauchen, Windsurfing, Segeln oder Reiten. Auch die zum guten Teil auf den vor der Küste gefangenen Fischen basierende heimische Küche sucht ihresgleichen.

Online ansehen

 

Strecken

Links

Interessante Web-Seiten mit mehr Informationen zu diesem Ort:

http://www.barbate.es/
Official Web of Barbate
http://www.playasdetrafalgar.com/
Web of Tourist Information about Los Caños
http://www.visitatrafalgar.com/es
Trafalgar Coast

Karte

Anreise?

X
No corresponding geographic location could be found for the specified addresses. Check the address and try again. Can not get the requested directions.
-526291.034219 -4515172.68758 526279.190992 4515245.07102 1 1 0 36.851362 -5.753321 8
121 /destinos/tourism_content_info/19/121/ 36.1917206038 -5.92161350454 Barbate /media/img/city_map_icon.png 28 23 14 28 1
Updating map ...

Was gibt es in der Umgebung?

Click to zoom and see %count more unterkünfte /media/icons/accommodation_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more gastronomie /media/icons/restaurant_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Besichtigungen /media/icons/visit_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more reiseziel /media/icons/course_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more strände /media/icons/beach_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more schools /media/icons/school_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Geschäfts /media/icons/shop_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Informationsdienstes /media/icons/touristinformation_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Naturräume /media/icons/naturearea_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Freizeit /media/icons/nightplace_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Freizeitparks /media/icons/park_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more veranstaltungs /media/icons/event_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more base conventions /media/icons/baseconvention_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Sportliche aktivitäten /media/icons/sportfacility_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more flamenco places /media/icons/flamencoplace_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more Gesundheit und Schönheit /media/icons/habcenter_icon_map_cluster.png Click to zoom and see %count more routen /media/icons/route_icon_map_cluster.png